Jahrgangsstufen 5/6

Offene Lernzeit (OL)

In den Jahrgangsstufen 5. und 6. haben wir das Konzept der offenen Lernzeiten eingeführt. Diese führen zu einer Ausweitung des Pflichtunterrichtes auf 3 Nachmittage und damit zum weitgehenden Entfall der Hausaufgaben.

Unter offene Lernzeit verstehen wir eine offene Organisationsform des Unterrichts. Dies wird so organisiert, dass die OL-Stunden für alle beteiligten Klassen (2 bzw. 3 Hauptfachlehrer im Team) auf einem Stundenplan-Band liegen, d.h., sie finden für die beteiligten Klassen gleichzeitig statt. Jeder Schüler arbeitet in dieser Zeit an individuell für ihn gestalteten Arbeitsplänen (Checklisten), die seinem individuellen Leistungsstand fördern oder fordern. Dadurch erübrigen sich die Hausaufgaben (das Lernen für Klassenarbeiten und Vokabeltests natürlich nicht). Als Betreuung werden 2 oder 3 Hauptfachlehrer (mit unterschiedlichen Fächern) eingesetzt, sodass die Möglichkeit besteht, in der offenen Lernzeit denjenigen Lehrer aufzusuchen, durch den man sich die beste Unterstützung erhofft. Die genau Organisation wird den einzelnen Team überlassen. 

Umsetzung des Konzepts der offenen Lernzeiten (OL)

  • Der laut Stundentafel vorgesehenen Unterricht in den Stufen 5 und 6 wird um 5 Wochenstunden "Offene Lernzeit" (OL) ergänzt.
  • Die zusätzlichen Nachmittagsstunden finden von Montag bis Mittwoch in der 8. und 9. Schulstunde statt. Sowohl Hauptfach- als auch Nebenfach-Unterricht kann am Nachmittag liegen.
  • LRS-Kurse entfallen, die LRS-Schüler werden über das LRS-Heft im Deutsch-Unterricht und/oder in der OL gefördert.
  • Die 3. Sportstunde kann bei Bedarf auch am Vormittag liegen. 
  • Die Koordination der Arbeit erfolgt in Teams (2 oder 3 Klassen) mit regelmäßigen Teamsitzungen. Dadurch ist ein regelmäßiger Austausch über die Lehr- und Lernsituation gewährleistet.

Einen Musterstundenplan sowie weitere ausführliche Informationen haben wir Ihnen in einem Download zusammen gefasst:

Information Offene Lernzeit (Seite 1)
Information Offene Lernzeit (Seite 2)

Am Ende der Stufe 6 erfolgt die Einteilung in A/B/C-Kurse in den Hauptfächern Deutsch / Englisch / Mathematik. Weitere Informationen hierzu finden Sie weiter unten.

Kommunikation und Information

Ein guter Einstieg der ehemaligen Grundschülerinnen und -schüler in die ARS ist uns wichtig. Aus diesem Grund finden regelmäßig gemeinsame Konferenzen und Veranstaltungen mit den Grundschulen statt. Dazu gehören neben den Info-Veranstaltungen im Zeitraum Dezember bis Februar und ergänzende Information am Tag der offenen Tür im Januar auch Treffen zwischen den ehemaligen Klassenlehrerinnen und -lehrern der Grundschulen und den Klassenlehrerinnen und -lehrern der neuen 5. Schuljahre. Im Rahmen des Elternabends Stufe 6 wird über den WPU-Unterricht ab Stufe 7 informiert.

Klassenbildung und Unterricht

Wir berücksichtigen bei der Bildung der Klassen 5 nach Möglichkeit Klassengemeinschaften und gewachsene Freundschaften sowie musische Interessen der Schüler in der Bläserklasse. 

Der Unterricht liegt nach Möglichkeit zu einem großen Teil in der Hand des/r Klassenlehrers/in.

An einer engen und vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen Eltern und Lehrern ist uns im Interesse der Kinder sehr gelegen.

Methodentraining

Bereits in den ersten Wochen der Stufe 5 beginnen wir mit dem Einüben von Lernmethoden und Arbeitstechniken, die lernpsychologische Erkenntnisse berücksichtigen. Dazu zählen etwa Präsentationstechniken, Methoden der Informationsbeschaffung oder Lerntechniken. Diese greifen wir in den folgenden Monaten und Jahren in unterschiedlichen Kontexten immer wieder auf. Ziel dieser Vorgehensweise ist es, die Methoden mit der Zeit zu festigen und die Schüler zu befähigen, sie in unterschiedlichen Lernzusammenhängen selbständig anzuwenden.

Das gewissenhafte Führen eines Methodenordners zu Hause und in der Schule hilft dabei.
Informations- und kommunikationstechnische Grundbildung (IKG)

Alle Schülerinnen und Schüler der ARS erhalten im Laufe des 5. Schuljahres in etwa 14 Unterrichtsstunden eine Grundeinweisung im Umgang mit dem Computer. Der Lehrgang ist in den Kernunterricht integriert und vermittelt bspw. das Speichern und Anlegen von Ordnern, die Anwendung von Schreib-/ Tabellenkalkulationsprogrammen und von Lernsoftware sowie Grundlagen der Informationsbeschaffung mit Hilfe des Internet.

Die Projektwoche

Sie findet immer in der Woche vor den Herbstferien statt. In der Stufe 5 wird das Projekt ICH BIN ICH durchgeführt. Alle Informationen zu diesem Bildungsprojekt sind HIER zusammengestellt.

Prävention

In vielen Publikationen (z. B. www.Familienhandbuch.de) findet man Hinweise darauf, dass die Kenntnis der eigenen Stärken und Schwächen Kinder am besten vor Süchten schützen kann. Vor diesem Hintergrund bieten wir für alle interessierten Eltern im November eine Fortbildung zur Stärkung des „gesunden Selbstbewusstseins" bei Kindern an.

In der Stufe 6 liegt der Schwerpunkt der Klassenfahrt auf der Stärkung der Klassengemeinschaft und der Eigenverantwortung der Kinder liegen. Dazu werden geeignete Projekte angeboten.

Unterricht am Nachmittag

Von Montag bis Mittwoch findet in den Stufen 5/6 der Unterricht bis 15.15 Uhr statt. Muss Unterricht am Nachmittag (nach der 6. Stunde) ausfallen, werden alle Kinder, die nicht in Neu-Anspach wohnen, in der Nachmittagsbetreuung aufgenommen.

Bücher

In Klasse 5 wird in Deutsch mit dem Deutschbuch 5 von Cornelsen (ISBN 978-3-06-060796-9), in Englisch mit LIGHTHOUSE und anschließend in Stufe 6 mit ACCESS (A-Kurse), LIGHTHOUSE (B-Kurse) und HIGHLIGHT (C-Kurse), die alle im Cornelsen Verlag erschienen sind. In Mathematik mit MATHE HEUTE 5 Hessen von Schroedel (ISBN 3-507-83275-5). Diese Lehrwerke werden bis zur 10.Klasse weitergeführt.

Übergang Stufe 6 > 7

Am Ende der Stufe 6 werden alle Schülerinnen und Schüler in den Hauptfächern Deutsch / Englisch / Mathematik in A/B/C-Kurse eingeteilt, die sie zu Beginn der Jahrgangsstufe 7 zum ersten Mal besuchen. Der A-Kurs entspricht einem gymnasialen Niveau. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie im Bereich DOWNLOADS, Dokument "Kurseinstufungen A-B-C". Im Rahmen der Elternabende im 2. Halbjahr informiert die Stufenleitung 7/8 erstmalig über die Kriterien zur Einteilung in abschlussbezogene Klassen.

Die Stufenleitung der Stufe 5/6 obliegt Frau Alexi.

 

 

ARS