Jahrgangsstufen 9/10

Mit dem achten Schuljahr endet für die Schüler der ARS das Kurssystem. Es wird nicht mehr in A-, B- und C-Kurse (Englisch, Deutsch, Mathematik) oder E- und G-Kurse (Physik, Chemie, 2. Fremdsprache) differenziert, sondern nach einem mehrstufigen Verfahren mit Elternbeteiligung werden Hauptschul-, Realschul- oder Gymnasialklassen gebildet.

Unsere Hauptschüler werden gezielt auf die Berufsausbildung/Lehre oder den Übergang auf die zweijähriger Berufsfachschule vorbereitet, an der sie den Realschulabschluss erwerben können. Zwei jeweils zweiwöchige Praktika helfen bei der Berufsorientierung.

Die Klassenlehrer bereiten ihre Schüler gründlich auf den Hauptschulabschluss vor. Die geforderte Projektprüfung, der mündliche Teil der Abschlussprüfung, wird im Team abgelegt findet schon im ersten Schulhalbjahr statt. Der Termin für zentrale landesweite schriftliche Prüfung in Mathematik, Deutsch und Englisch liegt im zweiten Schulhalbjahr und wird vom Hessischen Kultusministerium vorgegeben.

Auch die Realschüler unterziehen sich einer zentralen, landesweiten schriftlichen Prüfung in Mathematik, Deutsch und Englisch. Zur Prüfung gehört außerdem eine Präsentation für die eine Hausarbeit vorglegt werden muss. Der formale Rahmen dieser Hausarbeit steht im Downloadbereich zum Abruf bereit. Wahlweise kann man auch eine mündliche Prüfung absolvieren.

Neben den Noten für die unterrichteten Fächer enthalten die Abschlusszeugnisse der Haupt- und Realschüler auch eine Gesamtnote, in der die Noten der Abschlussprüfungen und die anderen Noten nach einem vorgegebenen Berechungsschlüssel zusammengefasst werden. Weitere Infos finden Sie dazu im Bereich Abschlüsse der Mittelstufe.

Im Rahmen des Arbeitslehreunterrichtes machen alle Schüler der 9. Klasse vor den Herbstferien ein dreiwöchiges Betriebspraktikum. In der Oberstufe absolvieren die Gymnasialschüler der Stufe 11 ein weiteres Betriebspraktikum.

Die Schüler der Gymnasialklassen wählen – soweit es nicht bereits in der siebten Klasse geschehen ist – eine zweite Fremdsprache, in der Regel Spanisch. Um die allgemeine Hochschulreife/das Abitur zu erlangen, sind sie verpflichtet, den ausreichenden Besuch einer zweiten Fremdsprache nachzuweisen.

Realschülern und Gymnasialschülern wird ein gemeinsames Angebot an Wahlpflichtkursen gemacht. In diesen klassenübergreifenden Kursen werden Themen aus dem Bereich der Naturwissenschaften und Mathematik, Kunst und Grafik, Sport und Gesundheit bearbeitet.

Vor den Herbstferien des zehnten Schuljahres findet eine fünftägige Studienfahrt statt, in den letzten Jahren waren Berlin oder Potsdam die Reiseziele.

Die Schüler der Gymnasialklassen wechseln nach erfolgreicher Absolvierung der zehnten Klasse in unsere Oberstufe, manche wählen ein berufliches Gymnasium, um dort das Abitur abzulegen.

Auch den Schülern der Realschulklassen steht unsere Oberstufe offen, wenn sie das geforderte Notenbild zeigen. Bei Eignung können sie zu einer Fachoberschule wechseln, die mit der Fachhochschulreife abschließt.

Die Stufenleitung der Stufe 9/10 finden Sie im Bereich der Schulleitung.