Die Konfliktlotsen der ARS

Interessierte Schüler/innen (SuS) können sich an der ARS zu Konfliktlotsen ausbilden lassen. Seit 2000 wurden an der ARS insgesamt schon 68 Konfliktlotsen ausgebildet.

Ein nächster Ausbildungskurs, der sich über ein ganzes Schuljahr erstreckt ist momentan jedoch noch nicht in Planung, da es noch genügend aktive Konfliktlotsen gibt.

Streitschlichter, die ihr Zertifikat von der Grundschule mitbringen, können aber direkt bei uns einsteigen!

Was sind Konfliktlotsen? Konfliktlotsen sind Schülerinnen und Schüler, die Elemente der Konflikt-Mediation gelernt haben. „Mediation“ heißt übersetzt „Vermittlung“ und damit ist die Vermittlung in Streitfällen gemeint.

Konfliktlotsen beraten ihre Mitschülerinnen und Mitschüler in Streitfällen in einem Gespräch nach Regeln und haben Ahnung von gelingender Kommunikation, Gesprächsregeln, Körpersprache, Ursachen von Konflikten und kennen Modelle der Streitschlichtung. Als neutrale Personen versuchen sie, Lösungen zu finden, bei denen keiner verliert.

Wenn Ihr also einen Streit habt, könnt Ihr Euch von den Konfliktlotsen helfen lassen.

Wie könnt Ihr die Konfliktlotsen im Streitfall kontaktieren ?

Termine werden über die Klassenlehrerinnen / Klassenlehrer oder direkt bei Andrea Kühn-Müllender ausgemacht. Im Info (LehrerInnenzimmer) steht außerdem ein Informations-Rahmen, in dem ihr auch die Namen der aktiven Konfliktlotsen sehen könnt, ebenso am Info-Brett der Schulseelsorge in der oberen Pausenhalle. Nutzt die Chancen und Möglichkeiten, die sich an der ARS durch die Konfliktlotsen bieten!


Die Konfliktlotsen der ARS haben schon an hessenweiten und bundesweiten Streitschlichterkongressen teilgenommen.

Die Konfliktlotsen der ARS haben schon an der Fortbildung von Referendar/innen mitgewirkt und ihnen Grundzüge der Schülermediation vermittelt.

 

 

 

KM / PSM

ARS