Wiesenau 30    |    61267 Neu-Anspach    |    Tel.: 06081 94319-0    |    Mail: ars-anspach@ars.hochtaunuskreis.net

Gymnasiale Oberstufe

Auslandsjahr

In jedem Schuljahr verbringen Schüler der ARS mehrere Monate oder ein ganzes Jahr an ausländischen Schulen weltweit. Diese Aufenthalte bieten vielfältige Erfahrungen für die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit und verstärken bei den Jugendlichen das Verständnis für die Menschen, Kulturen und Gesellschaften anderer Länder. Dies soll ausdrücklich gefördert und den Schülern ermöglicht werden, ihre schulische Ausbildung ohne zeitliche Verzögerung fortzusetzen (vgl. auch OAVO §4).

Bei den umfangreichen Vorbereitungen eines Auslandsaufenthaltes hilft vielleicht die ARS-Checkliste .

Schüler, die die Einführungsphase (Stufe 11) im Ausland verbringen, stehen bei ihrer Rückkehr vor der Entscheidung direkt in die - abiturrelevante - Qualifikationsphase (Stufe 12) einzusteigen, oder die Einführungsphase "zu wiederholen". Dabei wird die im Ausland verbrachte Zeit, sollte sie mehr als sechs Monate umfassen, nicht auf die Verweildauer angerechnet.

Da die Lehrpläne ausländischer Schulen zum Teil erheblich von den deutschen abweichen und es den Schülern besonders in den naturwissenschaftlichen Fächern und Mathematik schwer fällt, den Stoff eigenständig zu erarbeiten, bietet die ARS den Schülern, die sich ein "Überspringen" der Einführungsphase zutrauen, eine besondere, von ARS-Eltern organisierte Unterstützung: die ARS-Sommerschule.

Seit 2008 können sich die Rückkehrer in 3 Wochen der Sommerferien in den Fächern Mathematik, Biologie, Physik und Chemie in einzeln buchbaren Kursen auf ihren Einstieg vorbereiten. Die "Sommerschullehrer" sind nachhilfeerfahrene Fachstudenten und Fachwissenschaftler mit Hochschulabschluss. Die ARS-Sommerschule wird von engagierten Eltern ehrenamtlich organisiert und dabei vom Elternbeirat und der Schulleitung unterstützt. Die Schule stellt Räumlichkeiten und Lehrmittel zur Verfügung, die Schüler müssen lediglich einen Kursbeitrag für die Lehrer entrichten.
Die ARS-Sommerschule steht auch Schülern anderer Schulen offen, so hat sich in den letzten Jahren eine enge Kooperation mit dem Schulelternbeirat und den Schülern der Christian-Wirth-Schule in Usingen entwickelt. Durch kontinuierliche Evaluation und Weiterentwicklung des Unterrichts hat sich mit der Sommerschule der ARS ein Angebot von Eltern und Schule etabliert, das von den "Auslandsschülern" gerne angenommen wird und ihnen den direkten Einstieg in die Qualifikationsphase erleichtert.

Die Oberstufenleiterin steht Ihnen gerne für Beratungsgespräche zur Verfügung. Terminvereinbarungen können Sie telefonisch oder über unser Kontaktformular treffen.

Parallel zu den Auslandsaufenthalten der ARS-Schüler, besuchen Schüler aus allen Teilen der Welt unsere Schule. Dabei steht für diese Gäste das Erlernen der deutschen Sprache im Vordergrund, wodurch sie sich im Laufe ihres Aufenthaltes immer stärker in die Schulgemeinschaft einbringen und den Unterricht insbesondere in den Fremdsprachen bereichern können. Sie stellen unseren Schülern ihr Heimatland vor und bringen ihnen andere Kulturen näher.