Wiesenau 30    |    61267 Neu-Anspach    |    Tel.: 06081 94319-0    |    Mail: ars-anspach@ars.hochtaunuskreis.net

Unterricht

Schule mit Courage

Im Schuljahr 2022/23 beschäftigten sich Mitglieder der erweiterten Schulleitung mit der Idee, dem bundesweiten Netzwerk Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage beizutreten.

Nachdem Frau Schmidt (Europa-AG)und Herr Stanzel federführend das Projekt in der Gesamtkonferenz vom 06.10.2022 vorgestellt hatten, erhielt es in allen schulischen Gremien breite Zustimmung und die ARS machte sich auf den Weg "Courage-Schule" zu werden.

Bereits in der ersten Sitzung der Arbeitsgruppe "Courage" bildete sich die Idee heraus, die Schulgemeinde mit einem Darstellenden Spiel für die Courage-Idee zu begeistern. Dies gelang im März 2022, indem der DSP-Kurs 12 von Frau Decang kleine Theater-Stücke zu den Problembereichen Ausgrenzung, Zivilcourage und Rassismus in allen Jahrgängen 5-13 präsentierten. Die darauf folgende Abstimmung erbrachte mit über 79% Zustimmung ein positives Ergebnis, das spiegelte, dass die Schulgemeinde der ARS sich dem bundesweiten Netzwerk von aktuell über 4000 Schulen anschließen konnte.

Seit dem Herbst 2022 trifft sich in regelmäßigen Abständen eine Arbeitsgemeinschaft aus Schülern, Eltern und Lehrern und arbeitet am Projekt "Schule mit Courage". Die Teilnahme ist offen und die Gruppe freut sich auf die Kontaktfaufnahme neuer interessierter Mitstreiter.

Die couragierten Ziele für das Schuljahr 2023/24 sind:

- Öffentliche Vorstellung der Paten (Adam Hall, SG Anspach, MdB Herr Markus Koob) am 06.03.24

- Akademische Feier mit Emblemübergabe am 02.07.24

- Projektwoche „Vielfalt erleben, Talente entdecken“

 

Diese Seite wird kontinuierlich fortgeschrieben.